Zentrum für organisationstheoretische Grundlagenforschung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die deutschsprachige Betriebswirtschaftslehre besitzt traditionellerweise eine starke Affinität zur Ökonomik und wird in der Regel als „Schwesterdisziplin“ der Volkswirtschaftslehre bezeichnet. Dies führt unter anderem dazu, dass die organisationstheoretische Grundlagendiskussion in erster Linie in der Neuen Institutionenökonomik verankert ist. Im Gegensatz hierzu ist die Forschung und Lehre beispielsweise an den angelsächsischen Business Schools nicht im gleichen Maße auf die Economics fokussiert. Das Spektrum der organisationstheoretischen Grundlagenforschung ist erheblich breiter. Dies spiegelt sich zwar auch im Bereich der deutschsprachigen Betriebswirtschaftslehre wider, aber tendenziell außerhalb des Mainstream. Vor diesem Hintergrund wurde das Zentrum 2006 von Prof. Dr. Dres. h.c. Werner Kirsch initiiert. Das Ziel des Zentrums für organisationstheoretische Grundlagenforschung ist es, die sozialwissenschaftlich ausgerichtete Organisationsforschung zu fördern. Dabei wird bewusst auf den Pluralismus an relevanten Theorieperspektiven gesetzt. mehr